Forum

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Vollabnahme TÜV Hilfe

Hallo an Alle -

hatte jetzt "endlich" meinen Termin für ein Vorgespräch beim TÜV-Prüfer. Es sind eigentlich alle Dinge klar soweit - nur mit 2 Sachen kommt er überhaupt nicht klar - am meisten stört ihn, dass eine Schlafsitzbank hinten verbaut ist und die mittlere Sitzbank komplett fehlt (ich habe leider weder die originale hintere noch die mittlere Sitzbank).

- Punkt 2  - im Moment hat er noch die original Höhe aber zukünftig hatte ich eine Tieferlegung im Sinn (ich hätte am liebsten vorne TAS verbaut).

H-Kennzeichen wäre schön - ist aber nicht das Hauptkriterium

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben bzw. würde mir eine Briefkopie als Vorlage für den Prüfer schon weiterhelfen - speziell die Schlafbank bereitet mir noch Kopfzerbrechen.

Danke schonmal . . .

 

Das mit der Schlafbank hat bei mir noch nie jemanden interessiert und die mittlere Sitzbank fehlt bei mir auch (kann man ja auch leicht aus- und einbauen). Klar, hilft Dir nicht weiter, aber es gibt ja auch noch andere TÜV Prüfer... Das mit den TAS ist natürlich so ne Sache. Mit Papieren gibt´s sowas eh nicht (mal ganz davon abgesehen, dass ich nicht weiss, ob die Dinger auch halten - Amikram...) und "historisch korrekt" ist das natürlich auch nicht. Ausserdem muss man eine Tieferlegung mit Fahrzeughöhe eigentlich auch eintragen lassen.

VG

Christian

Hallo,

mein Bus war eingetragen als Pkw-Kombi. Damit spielt es keine Rolle, ob Sitze drin waren oder nicht. Den Kombi konnte man (und kann immer noch) auch ohne Sitze kaufen. Die Sitzbank hat der Prüfer damals (2001) mit der Bemerkung abgenommen: "Wer weiß schon, was beim VW Bus original war)

Ich würde einfach die Sitze rausnehmen, wenn Du einen Kombi-Eintrag hat. TAS sagt mir nichts, ich kenne Tieferlegung nur mit Rasterplatten (die übrigens für die Höherlegung des Käfers erfunden wurden, so weit ich weiß) Hat den Vorteil, dass die Federcharakteristik erhalten bleibt und man es auch wieder zurückstellen kann, wenn man will.

Ich bin eher der Fan des Schlechtwegepakets (also höherstellen)

Gruß:

Uwe

Zunächst einmal Glückwunsch. Dein Bus muss ja wirklich sauberst dastehen, wenn dem TÜV'ler nix Anderes einfällt, als an der Schlafbank rumzumäkeln 😉

Um aber eine Hilfestellung geben zu können, bräuchte man schon ein bissl mehr Information. Bislang habe ich eigentlich noch keinen Prüfer getroffen, der an einer Schlafbank als Solches was auszusetzen hatte. Eigentlich ging's immer nur um die Art der Befestigung oder die Verriegelung des Klappmechanismus, Gurte, etc.

Wohlgemerkt: bei einer reinen Vollabnahme. Wenn es auch um ein H-Gutachten geht, werden manche TÜV'ler etwas engstirniger. Da hilft manchmal nur den TÜV wechseln...

Kommt aber natürlich auch ein bissl darauf an, auf welche Fahrzeugart Du den Bus zulassen möchtest. Was bei "PKW geschlossen" vielleicht noch als Ladung durchgeht, muss bei einem "Wohnmobil" eben fest (i.W. fest) mit dem Fahrzeug verbaut sein.

Es gab ja für den T1 keine wirkliche "Serienklappbank".  Von daher sind eigentlich alle Nachrüstbänke, nun ja, "gebastelt".  Deshalb glaube ich nicht, dass Dir eine Briefkopie mit irgendeiner eingetragenen Klappbank weiterhelfen würde...

Hinsichtlich der TAS kann ich leider Nix sagen. Ich gehe nur schwer davon aus, dass damit ein H-Gutachten nur mit "Schmuh" zu erlangen sein dürfte. Nicht dass es das nicht auch geben würde, aber ich hätte Zweifel, dass Dein TÜV'ler das einträgt wenn er jetzt schon an der Bank was auszusetzen hat...

Hallo Leute - zunächst einmal vielen Dank für die schnelle Hilfestellungen - ich werde es jetzt einfach darauf ankommen lassen und mit der Schlafbank vorführen - sollte dies wirklich ein Kriterium sein, dann werde ich es wirklich bei einem anderen TÜVler versuchen. In 3 Wochen habe ich Termin - gebe dann Bescheid, was rausgekommen ist.

Schöne Grüße
Markus

Hallo Markus,

kann mich noch gut an die Abnahme (mit H-Kennzeichen) vor 20 Jahren  😮  erinnern: damals hatte ich meine Bänke auch nicht verbaut und das ist dumm aufgestoßen bei den Prüfern. Es geht dabei auf meine Nachfrage darum, wie viele Sitzplätze in den Papieren eingetragen werden. Ich habe damals beteuert und hoch und heilig geschworen, dass die Sitzbänke gerade noch überarbeitet werden (war auch so).  Das war dann in Ordnung und man hat mir geglaubt :-).

Solltest Du Sitzbänke leihweise für die Abnahme benötigen, dann sag doch mal wo Du wohnst. Vielleicht hilft Dir ja jemand aus. ist wahrscheinlich die einfachste Lösung.

Zu den TAS kann ich auch nur die Infos geben, die hier schon bekanntgegebenen wurden. Gab es damals nicht, wird daher ein normaler Tüvtler nicht eintragen und daher schwierig. Wird aber wohl auch nur ein sehr versierter Prüfer überhaupt erkennen. Das Problem ist wie immer: Nicht eingetragen heißt Wegfall der Betriebserlaubnis. Wenn dann noch was passiert, weil da was bricht oder so wird auch die Versicherung im Zweifel sagen, dass sie zwar im ersten Schritt zahlt, sich das Geld aber im zweiten von Dir wiederholen - gibt's dann noch einen Personenschaden... gute Nacht.

Viele Grüße
Christoph

Hallo Markus,

habe bei der Vollabnahme vor zwei Jahren eine Westfalia Schlafbank ohne mittlere Sitzbankreihe verbaut gehabt. Das war überhaupt kein Problem für den Prüfer. Das einzige was er geändert hat war die Anzahl der Sitzplätze. Du solltest dem Prüfer vielleicht ein paar zeitgenössische Bilder von Westfalia Bussen mit Schlafbank (aus Büchern) vorlegen. Da kannst Du ja dokumentieren, dass es die Schlafbank schon bei der Auslieferung gab. Dann wird er sicherlich keine Probleme mit der Abnahme haben.

Bezüglich der Tieferlegung kann ich nur empfehlen diese in einem zweiten Schritt nach der Vollabnahme anzugehen. Denn ist das Fahrzeug erst einmal angemeldet und mit H Kennzeichen versehen, tun sich die TÜV Prüfer meistens bei späteren Eintragungen etwas leichter. Ich hatte bei der Vollabnahme in der Vorderachse bereits die "Rasterplatten" eingeschweißt und die Vorderachse ganz minimal tiefer gestellt. Das ist dem TÜV Prüfer nicht aufgefallen. Mir war es nur wichtig, dass mein Fahrzeug optisch vorn und hinten gleich hoch ist. Mein Ziel war und ist es auch nicht den T1 komplett tiefer zu legen.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Markus,

Meiner war vor einer Woche bei der Vollabnahme bei der Dekra. Schlafbank war gar kein Thema auch das Eintragen von mehr Sitzplätzen (6) auch nicht. Nur als ich heute die Papiere bekam, stand da leider immer noch Sonder-KFZ Wohnmobil drin eigentlich hatte ich gebeten den auch PKW-Kombi umzuschlüsseln. Kann leide gerade nicht nach fragen warum das nicht passiert ist, der Prüfer ist im Urlaub. Ist doof wegen der Versicherung aber erst mal egal, jetzt wird er zugelassen.

Michael

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
Zitat von Michael am 30.06.2020, 20:49 Uhr

Hallo Markus,

Meiner war vor einer Woche bei der Vollabnahme bei der Dekra. Schlafbank war gar kein Thema auch das Eintragen von mehr Sitzplätzen (6) auch nicht. Nur als ich heute die Papiere bekam, stand da leider immer noch Sonder-KFZ Wohnmobil drin eigentlich hatte ich gebeten den auch PKW-Kombi umzuschlüsseln. Kann leide gerade nicht nach fragen warum das nicht passiert ist, der Prüfer ist im Urlaub. Ist doof wegen der Versicherung aber erst mal egal, jetzt wird er zugelassen.

Michael

Moin, habe gerade alles durch was Vollabnahme angeht. Dem Prüfer haben nur die Anzahl Sitzmöglichkeiten interessiert,
Da ich noch Beckengurte verbaut hatte war das alles keine Frage.
Kommt wirklich auf den Prüfer drauf an.

Viel Erfolg

Jürgen

 

Wichtige Informationen zum Jahrestreffen:

Wohnmobile und „Fremdfabrikate“ bitte direkt beim Campingplatz anmelden,wegen begrenztem Platz
können diese Fahrzeuge nicht direkt auf der Wiese stehen sondern werden in der Nähe untergebracht.

Ein Konto für vorherige Anmeldung wird eingerichtet und in Kürze zu den Infos hinzugefügt.

Das Treffen beginnt offiziell am Donnerstag den 21/05/2020, Anmeldungen über die Bullikartei sind ab Mittwoch Nachmittag möglich.

Wer früher anreisen möchte kann das gerne machen,es gelten die Preise des Campingplatzes.

Vorläufiges Programm ohne Gewähr!

Donnerstag 21 Mai:

Ankunft,gemütliches Beisammensein

Freitag 22 Mai:

Geplanter Besuch bei der Dasa in Dortmund
Gruppenphoto mit Bullis
Kleiner Teilemarkt, wer möchte kann an seinem Bulli nicht mehr benötigte Teile anbieten

Samstag 23 Mai:

11 Uhr bis ?? Jahreshauptversammlung

Ab 18 Uhr gemeinsames Abendessen mit Bierverköstigung
Ab 20 Uhr Live Band in der Partyscheune

Sonntag 24 Mai:

Tränenreicher Abschied!!

An allen Tagen ist ein Kühlanhänger mit Getränken auf dem Platz.
Bei der Anmeldung gibt es Info über die nächste Tankstelle, Apotheke,Einkaufsmarkt,etc
Mfg Arne Reckermann

Abgesagt